Besucher

ELLO-Team
Magdeburg
ELLO-Team-Magdeburg_II.jpg
Besucherzaehler
Home
Trabant 601 Limosine
- Fertigstellung II-
Navigation

Unser „Tabant-P601-Limousine-Projekt“ wurde, durch den Ehrgeiz ihn auf der OMMMA 2017 präsentieren zu können, etwas überhastet zu Ende gebracht. Es wurden Teile angebaut, die nur dem Zweck dienten, ihn schnell zusammen und fahrbereit zu bekommen. So wurde ein neueres Armaturenbrett eingebaut, um bei der Umrüstung auf 12V und dem Einsatz eines 12V Kabelbaumes (alle Schalter und Glühlampen waren schon 12V) weniger Probleme zu haben. Ebenso wurden die Nebelscheinwerfer, Nebelschlussleuchte und der Rückfahrscheinwerfer weg gelassen. Auch Elektrik, die für die Betriebs- und Verkehrssicherheit nicht notwendige war, wurden nicht angeschlossen. Das Lenkrad stand schräg und an den Türen fehlte der Anschlag und auch andere Teile an Motor und Karosse wurden nur provisorisch befestigt.

Dies alles gilt es wieder zu verändern, um aus dem kleinen „Provisorium“ ein alltagstaugliches Transportmittel zu machen, mit dem man sich sehen lassen kann.

Inzwischen sind die meisten Teile so angebaut, wie wir das geplant hatten. Die elektrische Anlage wurde komplettiert, das alte Armaturenbrett wurde eingebaut und auch die Kippschalter durch Drucktaster ersetzt. Etwas Luxus gab es auch, so wurde eine heizbare Heckscheibe besorgt und eingebaut. Da die Innenverkleidung in Braun war und das absolut nicht zu unserem Grün gepasst hat, musste schon im Vorfeld eine graue besorgt werden. Auch diese ist schon teilweise eingebaut. Ebenso bekam er einen Unterbodenschutz und eine Hohlraumkonservierung mit originalem DDR Elaskon k60 und Gaphitöl Gemisch.

Obwohl sich das neuere „PUR“- Lenkrad besser anfassen liess und deshalb der Fahrkomfort etwas erhöht war, liess sich mein Mitschrauber nicht davon abbringen, das alte Lenkrad anbauen zu müssen. Ebenso einen Blinkhebel in grau, obwohl alles Andere in schwarz gehalten ist. Auch hinten die kleinen verchromten Lampen (NSL und Rückfahr-SW) waren ein Muss. Dazu noch Räder mit Radkappen, obwohl bei diesem Baujahr schon die schwarzen Plastekappen eingeführt waren. Leider waren die besorgten grauen Schonbezüge scheinbar nicht für den P601 gedacht, denn sie passten nicht.

Doch nun ist er fertig und kann gefahren werden.

Probefahrt nach Fertigstellung.