Besucher

ELLO-Team
Magdeburg
ELLO-Team-Magdeburg_II.jpg
Besucherzaehler
Home
Die Lackierung

Der größte Teil  unseres Trabant Kübels ist aufbereitet. Die Temperaturen sind nahe der 20°C.

Es wird Zeit, mit der Lackierung zu beginnen.

Um für die Kleinteile nicht jedesmal die Spritzpistole einsetzen zu müssen entschlossen wir uns, diese mit Farbe aus der Sprühdose zu lackieren. Günstigerweise gab es gerade bei einem Lebensmittel-Discounter 600 ml Sprühdosen für knapp 4 EUR. Also mehrere Flaschen Haftgrund mit Rostschutz und Schwarz geordert und es konnte los gehen.

Mittels Drahtbürste in einer Bohrmaschine (natürlich aus Schmalkalden) und etwas Zinkspray, kann aus einem stark angegangenem Heizungsgeräuschdämpfer wieder etwas Brauchbares werden.

Der „Kurze“ und mein Mitschrauber haben sich in letzter Zeit intensiv um die Karosserie

gekümmert. Sie konnte nun mit Rostschutzfarbe grundiert werden. Ebenso die Stoßstangen,

der Unterfahrschutz vorn und der Schutz hinten für den Endschalldämpfer.

Haftgrund bekamen die Duroplastteile, das Amturenbrett, der Tank und die Kühleratrappe.

Nach der Grundierung wurde der Unterboden schwarz lackiert und mit Unterbodenschutz eingesprüht.

Dann konnte endlich „Grün“ lackiert werden

Navigation